Endlich Ferien

Ab morgen sind in New South Wales Ferien. Also sind die zwei älteren Kids am Freitag nach Hause gekommen. Und haben nicht gerade wenig Wäsche mitgebracht. Demenstrechend entspannt war das Wochenende. Es erinnert mich an die Anfangszeit hier in Scone, zu den Osterferien hab ich den Job hier angetreten.

Ferien haben aber nur die Kinder, ich leider nicht. Im Gegenteil. Ich brauch zwar die nächsten zwei Wochen nicht mehr ganz so zeitig da sein – erst um 8 – aber weniger Arbeit ist es trotzdem nicht. An diesem Wochenende haben die Kids, weil 5 ja nicht genug sind, auch gleich mal noch die halbe Schule mit nach Hause gebracht. So erreichten wir heute die magische Zahl von 8 Kindern, eines lauter und nerviger als das andere. Trotzdem liebenswert. Fast alle.

Die nächsten zwei Wochen werden die Kinder also von mir und Ani belustigt. Meine Entertainmentqualitäten werde ich trotzdem für mindestens 3 Stunden am Tag unter Verschluss halten, oder sie ggf. durch Saubermachqualitäten eintauschen. Nach einer Woche ziemlich unschöner Krippe bin ich nun wieder fit und voller Tatendrang um auf dem Airport meine nuschelnden Kollegen wieder zu treffen und schichten zu gehen. Die Ferien gehen 3 Wochen, die letzte Woche fährt die Familie in den Ski Urlaub. Nicht ohne mich – ich bin mit von der (Rutsch)-Partie. Dass ich in Australien Ski Fahren werde, hätte ich bis vor sehr kurzer Zeit auch nicht gedacht. Aber nunja, Überraschungen gibt`s eben immer wieder, zum Glück, sonst wäre ich hier in der aufregenden Pferdehauptstadt bestimmt schon längst eingeschlafen.

Nachdem ich mich mit Chris, dem es mit seiner ewig meckernden Gastmutti übrigens auch ganz hervorragend geht, gesprochen habe, steht nun fest, dass wir nochmal verlängern – bis Ende August. Nicht das wir unsere Bilderbuchfamilien so lieben gelernt hätten, aber die Arbeitssituation in diesem schönen Lande lässt auch noch reichlich Platz für Wünsche offen, weswegen wir die Gunst der Stunde, oder auch der Monate nutzen um noch weitere Reichtümer zu scheffeln. Am 29. August soll dann aber wirklich Schluss sein, schließlich wollen wir noch etwas mehr als scheinglückliche Familien in mehr oder weniger protzigen Einfamilienhäusern sehen.

Langsam neigt sich das lodernde Feuer im Ofen dem Ende entgegen und unterschiedet sich damit jetzt um 23:51 Uhr nicht viel vom Sonntag.

Diesmal gibts auf Grund mangelnder, neuer Motive keine Bilder. Nach dem Ski Urlaub wird das wieder anders aussehen. Und dann, nach dem Urlaub sind es noch 5 Wochen, in denen keine Ferien mehr sind und endlich der entspannte Arbeitsalltag wieder beginnt… In diesem Sinne: happy Holidays

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Endlich Ferien”