Ladys & Gens: Sydney

Sydney ist wirklich der Wahnsinn! Es ist so gigantisch groß und vor allem, was mir so gefällt, es unglaublich facettenreich! Hier gibt`s alles. Viele mägen die Stadt nicht, ich find sie toll. Wir haben nun mittlerweile die Oper gesehen und die Harbour Bridge und die drei großen Strände. Und nun auch einige Besonderheiten feststellen dürfen. Zum Beispiel dieses furchtbare Geräusch wenn die Ampeln grün werden.

Die Stadt ist ziemlich unübersichtlich, zumindest jetzt noch. Dadurch dass sie direkt am Meer liegt gibt`s hier unzählige Buchten, die die Distanzen unhaimlich groß machen. Man ist hier locker mal 2 Stunden unterwegs um in einen anderen Stadtteil zu kommen.

Was mir auch aufgefallen ist: Durch den guten Wechselkurs ist hier eigentlich alles recht billig. Nen Big Mac kriegt man für umgerechnet 2,30. Auch in der Innenstadt im Touri Bereich direkt vor der Oper trinkt man ein Bier für 3 Euro, was echt ok ist, wenn man`s mal mit anderen Citys wie London oder auch Paris vergleicht.

Wohnen ist da schon teurer! Die Hostels sind meist alt, ziemlich eklig dunkel, und wenn man pech hat nicht klimatisiert. EInige Mitreisende sind jetzt im “Pink House” abgestiegen, die von Chris nur liebevoll “Villa Kunterbunt” genannt wir. Stickig, ecklig, nich schän. Auch ist uzns aufgefallen, dass wenn andere Nationen mit auf den Zimmern sind, es unglaublich dreckig und versüfft ist. Jetzt merken wir langsam was immer mit deutscher Gründlich- und Sauberkeit gemeint ist. Auch bei den Australischen Familien zu Hause ist es nich viel besser wie uns berichtet wurde.

Kings Cross, wo das Pink House ist, ist so der verruchte Stadtteil, der aber unglaublich szenig ist. Hunderte Clubs und Bars, wo erfreulich viel guter Musik (mein Geschmack, hehe) raustänt, aber auch viele, ähm, wie sagt man: Leichte Mädchen, Ãœberall Polizei und gute Laune. So viel buntes Leben wie in Kings Cross hab ich echt selten gesehen.

Wir sind jetzt 5 Tage hier und haben bis jetzt die meiste Zeit am Strand und mir rumlaufen verbracht! Was man hier läuft geht garnicht. Außwerdem haben wir gestern eine 10 km Wanderung gemacht, meine Family ist bestimmt stolzt auf mich. Durch den Sydney National Park. Und haben schon einige giftige Spinnen gesehen. Und auch ein paar Varane die`s sonst nur im Zoo gibt.

Anbei jetzt mal ein paar Pix von den letzten Tagen. Fehlen aber noch welche, die wir bald noch reinstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Ladys & Gens: Sydney”