Mein erstes Mal

Mein erstes Mal hatte ich in den letzten 2 Tagen gleich 3 Mal. Es hat sich einiges getan.

Das erste Erste Mal: mein erster Job

Endlich. Ich habe einen Job. Nachdem ich mich auf Anraten von AIFS (mein Reiseveranstalter) bei “staff it” (ne Art Personalvermittlungsagentur) angemeldet habe, bekam ich den entscheidenden Anruf. Eine Druckerei sucht Mitarbeiter für einfache Arbeiten. Also bin ganz allein durch halb Sydney gefahren um die “Look.Print” Fabrik zu erreichen. Dort angekommen habe ich mich David vorgestellt, das ist dort der Chef. Ich Idiot bin natürlich mit FlipFlops in die Fabrik, was Dave garnicht toll fand. Also bekam ich Arbeitsschuhe und durfte Tubes vorbereiten. Also quasi Rollen, wo dann später Plakate oder Banner zum Versandt rein kommen. Nachdem ich damit ferig war, durfte ich noch einiges anderes machen, angefangen von Zuschneiden diverse Druckerzeugnisse, bis hin zum versandtfertigen verpacken. Die Arbeit hat mich doch arg an meine bisherigen Erfahrungen in diesem Bereich erinnert. die ich bei Tibor gemacht habe. 6,5 Stunden hab ich dort abgerissen und mich über mein erstes selbstverdientes Geld in Australien gefreut. DIe Bezahlung ist in Ordnung. Ich bekomme, wenn ich das richtig verstanden habe, 19 Dollar vor und 21 Dollar nach 18 Uhr. Davon gehen 29 % Steuern ab.

Am nächsten Tag wurde ich wieder angerufen und bin also gestern wieder hin. Es sieht so aus, als wäre das vielleicht was längerfristiges.

Christian ist noch auf der Suche, er wird dort vielleicht auch anfangen.

mein zweites Erstes Mal: couchsurfing

Für die, die es nicht kennen: Es gibt ne Seite namens couchsurfing.com auf der Leute ihr zu Hause für kostenloses Ãœbernachten anbieten. Sinn der Sache ist für die Anbieter Menschen aus der ganzen Welt kennenzulernen. Und der Sinn für die, wie kann man das nennen, Kunden ist ja klar. Dort habe ich mich angemeldet und ewig viele Anbieter aus Sydney angeschrieben. Die meisten haben abgesagt. Nicht so Allan. Ein Australier mit philippinischen Wurzeln der mir und Chris eine Zusage schickte. Gestern abend sind wir also bei Allen eingezogen. Er wohnt glücklicherwiese nur ein Steinwurf von Look.Print entfernt. Allan ist 38 und sieht aus wie 27. Er hat ein chickes 1-Zimmer- Appartment, nen riesen Fernseher und schnelles Intenet, was ich hier gerade nutze.

das dritte Erste Mal: Thai Food

Allan ist IT Spezialist und hat, aus welchen Gründen auch immer, die Mäglichkeit kostenlos oder günstiger bei einem Thailänder essen zu gehen. Deswegen hat er uns kurzerhand eingeladen. Also sind wir gestern abend Thai Food essen gegangen. Logischerweise haben wir dort eine Karte bekommen. Thailändische Speisen auf englisch, ich hatte absolut keine Ahnung, was was ist. Da ich eh keine Ahnung von Thai Food hab, hab ich die Augen zu gemacht, den Finger kreisen lassen und einfach irgendwo draufgetippt.

Letztlich habe ich dann viel Reis und halt ne Thai Pfanne bekommen. Chicken war drin, Mähren waren drin, und vor allem war Chilli drin. Sau scharf, trotzdem lecker. Und, dank Allan, kostenlos. Meins ist es nicht, aber es hat ganz gut geschmeckt und hat vor allem unwahrscheinlich gesättigt. Ich konnte nach dem Essen nicht mehr krauchen.

Nun liegt eine weitere Aufgabe vor uns: Wir müssen irgendwas zum wohnen finden. Ich hätte so super gern mal mein eigenes Zimmer, wo ich einfach mal die Tür zu machen kann. Und mal allein sein kann, ohne andere Traveller, Christian oder Getier :-).

Die neue Wohnung wird dann also mein viertes Erstes Mal.

I`m excited…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Mein erstes Mal”